Ich sehe es Geschellschaft,Familie, Menschen, Kultur

Regen

Jahreszeit

Der Boden ist schon weich geworden  der Frost der Letzten Tage fort.

In der Nacht zogen graue Schleier bis tief  herab ins Tal.

Jetzt  selbst am Tag schafft es die Sonne nicht

den Schleier zu lüften .

Es regnet stunden lang die Natur völlig wirr weiß sich nicht zu entscheiden.

Ich sehne mich  nach Sonne nach grünem Gras ,nach bunten Blumen und Vögel singen überall.

Nun ja vielleicht wünschen sich jetzt viele das selbe und ein Wunsch wird gehört !

schneegloeckchen2.12

Advertisements

Regen bringt Segen

sieh hin wie trocken der Boden ist, alles vertrocknet und verdorrt .

Keine Blumen die den Wegrand zieren.

Das satte grün von Feld und Flur, in braune Flächen umgesetzt  .

Staubig  riecht die Luft  wie leer gefegt

Der Regen fällt und lässt alles traurig schauen .

Traurig und  finster  sind  die  Mienen, nur  warum

 

die Luft  wird klar der Wind er bläst ganz sacht

ein wenig wird der Boden ruhen.Erstaunt können wir es nach dem Regen sehen.

Was für Schönheit sich empor hebt .Wer genauer hin sieht wird es erleben .

Die Sonne strahlt  mit einem neuen Glanz,die Erde bekommt ein  neues Gesicht es dauert halt .

Sonst  geht es  nicht .