Ich sehe es Geschellschaft,Familie, Menschen, Kultur

Situationen

Image3
Jeder gerät irgendwann in Situationen, wo er weder ein noch aus weiß, wo alles keinen Sinn zu machen scheint, wo du alles hinwerfen willst, zweifelst und verzweifelst und dich wütend fragst: „Was soll die ganze Scheiße hier eigentlich? Wo läuft das Ganze eigentlich hin?“
Dein Kopf blickt nicht mehr durch. Gestehe dir das zu, dass er deinen Weg jetzt nicht sieht und nicht kennt.
Dein Herz aber, zu dem Du gerade keinen Kontakt hast, kennt ihn. Gib das Denken und Grübeln auf, gib es auf, denn dein Verstand kennt deinen Weg nicht und weiß nicht, wer du wirklich bist.
Gestehe dir in diesem Moment deine Hilflosigkeit, deine Verwirrung und deine Verzweiflung ein und gib die Führung ab an die Kraft, die in jedem Menschen vorhanden ist und aus der du geboren wurdest. Jedes Leben und jeder Moment deines Lebens hat einen tiefen Sinn, den wir jedoch in der Dunkelheit nicht sehen können.
Oder hol dir Hilfe. Gestehe dir und anderen deine Verletzlichkeit, dein Schwach-Sein ein und höre auf, dich zu verstellen und so zu tun, als sei alles in Ordnung. Bitte um Hilfe, um Unterstützung, um Führung, um Klarheit und rufe das Licht. Es ist immer da wie die Sonne, auch hinter den dicksten Wolken.
 Image4
Advertisements

2 Antworten

  1. so sollte man es machen, wenn es einen erwischt, hoffe, es passiert mir nicht, schönen Mittwoch, Klaus

    6. Februar 2013 um 12:29

  2. Toll geschrieben und wahre Worte. L.G. Ludger

    5. Februar 2013 um 22:43

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s