Ich sehe es Geschellschaft,Familie, Menschen, Kultur

Der Baum

Der Baum meines Lebens setzten zu beginn andere  Menschen

sie Pflegten ihn so wie sie es konnten und gaben ihr Wissen eben weiter .Mir gefiel dies und jenes nicht und doch musste ich es überdenken .Es gibt vier Jahreszeiten verschiede Wetter zu berücksichtigen der Boden die Winde.Wachsen wachsen das wurde meine schönste Aufgabe .Wie soll ,wie kann wie wird ? Vieles davon hat sich einfach aufgelöst.

“So bin ich denn  zurück gekehrt

Zu meinen Wurzeln

  tief gesunken  in dem Stamm

ganz nach innen gekehrt  …

Die Rinde  verletzt , schwer  beschädigt

doch nicht im Kern ….

So manchem Sturm   stand ich entgegen

Blitz und Donner blieb ich ohne Furcht

Unter einer viel  zu schweren  Schneelawine

brachen viele meiner Zweige.

erfroren viele  meiner Triebe .

Still werde ich warten :

ob die Sonne mich wieder erwärmt

ob der Regen mich tränkt

ob der Boden mich nährt .”

mein Paradies hat sich mitten im Sommer in Winterschlaf gelegt.
Der Baum meines Lebens hat seine Blätter verloren
es hat geschneit in meiner Seele und ich bin fast daran erfroren.

Es war nur ein kurzer Sommer, Ich Weiß jetzt wie der Sommer schmecken kann hab gelernt wann es Zeit ist sich zurückzuziehen bevor der Herbst mir alles nimmt, das meine zweige keinen Schaden nehmen .So falle ich wieder ganz tief hinab zu meinen Wurzeln .werde warten auf die warmen Strahlen Die ein Sommer mit sich bringt.

Bild0011[1]

Advertisements

6 Antworten

  1. Ich grüße dich ganz herzlich und wünsche eine gute Woche, KLaus

    22. Oktober 2012 um 12:37

  2. sei nicht traurig, es gibt immer einen neuen Morgen, danke für deinen Besuch, habe mich sehr gefreut, KLaus

    19. Oktober 2012 um 15:36

  3. Schönes We bekomme Morgen Besuch aus Berlin bis Sonntag.
    Abwesend Knubu Bussi Ruthi.

    18. Oktober 2012 um 21:45

  4. Schön,traurig aber sehr viel Herzblut dabei. 😦

    18. Oktober 2012 um 21:43

  5. es liest sich so traurig, geheimnisvoll und man kann sich doch hieneinfühlen, alles Gute, KLaus

    18. Oktober 2012 um 13:25

    • Ja Klaus es ist traurig

      18. Oktober 2012 um 16:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s