Ich sehe es Geschellschaft,Familie, Menschen, Kultur

Jahreszeit

Der Boden ist schon weich geworden  der Frost der Letzten Tage fort.

In der Nacht zogen graue Schleier bis tief  herab ins Tal.

Jetzt  selbst am Tag schafft es die Sonne nicht

den Schleier zu lüften .

Es regnet stunden lang die Natur völlig wirr weiß sich nicht zu entscheiden.

Ich sehne mich  nach Sonne nach grünem Gras ,nach bunten Blumen und Vögel singen überall.

Nun ja vielleicht wünschen sich jetzt viele das selbe und ein Wunsch wird gehört !

schneegloeckchen2.12

Advertisements

3 Antworten

  1. ein schönes Bild, ja, ich glaube, der Frühling ist da, schönes WE, KLaus

    17. Februar 2012 um 12:22

  2. Sabine will es hoffen der Geruch von neuen Leben, kann es nicht erwarten die Düfte ein zu Atmen,die frischen Farben zu sehen und zu hören und fühlen.
    Ruthi:)

    15. Februar 2012 um 19:31

  3. Einen schönen Tag wünsche ich ich sehne mich auch nach Sonne ein schöner Spruch aber die Zeit geht so schnell um da dauert es nicht mehr lange lieber Gruss Gislinde.http://zitroneblog.wodpress.com

    15. Februar 2012 um 11:13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s