Ich sehe es Geschellschaft,Familie, Menschen, Kultur

Kälter , Eis und stillstand

Es ist  wohl  die Stimme  meines Herzens , tief  geheimnisvoll aber  mächtig  das ich  völlig  wehrlos schein .was mich voran treibt ich weiß es  nicht  die Bilder sind zu  wirr um einen klaren Gedanken  zufassen ich versuche  Herr zu  werden der Buchstaben die zu Tage  kommen  vielleicht  hat sich zu  viel ereignet  vielleicht hab ich  Wichtiges  Übersehen  ich fühl mich  wie im Vakuum nicht  fähig zu Planen oder zu steuern  Leer und frei  für  neues  ? oder hab ich was verpasst .

Einen tiefen schmerz in der  Brust  wie Trauer oder Kummer .

Schwermütige Musik  trifft  mein Ohr Welch Melancholie zum Heulen ist mir .Verpasste Momente  , verpasste Zeit

Dunkel nein dunkel hab ich es nicht .

Nur so einen tiefen Schmerz

 

Advertisements

3 Antworten

  1. irgendwie macht es trarig, was man da liest, ich hoffe, es geht dir gut? Klaus

    13. Februar 2012 um 14:37

  2. Ich hoffe, es ist alles ok bei dir – nicht verzweifeln – alles wird gut.
    LG Jenny

    8. Februar 2012 um 05:58

  3. Hört sich sehr traurig an ,
    Knubu Ruthi 🙂

    7. Februar 2012 um 22:50

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s